Hast auch Du vergessen wer Du wirklich bist und möchtest Dich wieder erinnern, dass Du                                                 

strahlendes göttliches Licht, bedingungslose Liebe, Bewusstsein, Stille, Schöpfer, Wille, grenzenlos, unsterblich, ewig jung, wild, immer frei und rein bist, unendlich geliebt wirst und Dein lichtSEIN leben darfst!                                 

                                                         YOU ARE EVER FREE, EVER LOVE, EVER PURE (Aaravindha Himadra) 

 

  

Vom Suchen zum SEIN

Auch ich hatte vergessen wer ich wirklich bin. Ich fühlte mich verloren, ungeliebt, nicht richtig, einsam, allein gelassen und unverstanden in einer kalten, lieblosen Welt. Oft fragte ich mich, warum bin ich überhaupt hier? Was mache ich da? Gehöre ich hier her? Und trotz allem hatte ich nie das Gefühl diese Welt zu verlassen. Ganz im Gegenteil, obwohl mir mindestens drei Möglichkeiten geboten wurden um auszusteigen, habe ich mich immer wieder für das Leben entschieden. Den Drang diesen Fragen nachzugehen, hatte ich schon immer, wusste jedoch nicht wie und wo. Intuitiv fühlte ich aber, dass es da noch etwas anderes, mir nicht sichtbares, gibt und der Mensch in seinem tiefsten Inneren ganz anders ist als es im Aussen den Anschein macht oder sich gibt. Immer wieder wurde ich deswegen belächelt und als Träumerin abgetan und war über Jahre hinweg eine SUCHENDE.

 

Manuela Pradanika
Manuela

Geboren und aufgewachsen auf dem Land, in einfachen Verhältnissen, mit einer älteren Schwester und zwei jüngeren Zwillingsschwestern, fühlte ich mich als Sandwich-Kind nicht dazugehörend, ungeliebt, nicht verstanden, als Mädchen unerwünscht und nur eine Last. 

Mit sechs Jahren wurde ich schwer krank und musste für drei Wochen in die Kinderklinik. Als ich wieder zu Hause war, fühlte ich mich fremd, anders als die anderen und fand überhaupt keinen Zugang mehr zu meinen Schwestern. Ich zog mich noch mehr zurück, fühlte mich im Stich gelassen und nicht in diese Familie gehörend.

Oft versuchte ich den Erwartungen der anderen gerecht zu werden, um endlich dazu zu gehören und geliebt zu werden. Stattdessen erlebte ich immer wieder "Enttäuschungen" und das Gefühl von Wertlosigkeit, unerwünscht, nicht richtig oder nicht gut genug zu sein. Eigene Wünsche oder Bedürfnisse zu äussern getraute ich mich erst gar nicht.

Mit meiner Hochsensibilität hatte ich schon sehr früh vieles wahr genommen und versuchte niemandem zur Last zu fallen oder mich gar unsichtbar zu machen. Oft schlich ich nur auf den Zehenspitzen herum, um nicht bemerkt zu werden.

Die schmerzhaften Erfahrungen aus der Kindheit wiederholten sich auch im Erwachsenenalter. Für meine eigene Familie tat ich alles und hoffte auf Anerkennung und Liebe. Aber je mehr ich gab, umso geringer war die Wertschätzung. Immer öfter kam mir in dieser Zeit der Gedanke mich zu trennen. In einem solchen Moment hatte ich eine Eingebung, die für mich sehr wegweisend war. Ich hatte nun eine Entscheidung zu treffen - Trennung oder Krankheit.

Nachdem ich mich aus der Beziehung befreit hatte und mit meinen kleinen Töchtern auszog, war ich auf mich alleine gestellt ohne Unterstützung  meiner Familie. Ich fühlte mich wieder im Stich gelassen obwohl ich wusste, dass es die beste Entscheidung war. Es folgte eine Zeit, die mich als alleinerziehendes und arbeitstätiges Mami sehr forderte. 

Um das Gefühl von Wertlosigkeit und Einsamkeit zu unterdrücken, begann ich eine berufliche Weiterbildung. Bei der Arbeit gab ich alles, wollte immer alles perfekt und ja keine Fehler machen. Dabei setzte ich mich sehr unter Druck und hoffte auf Anerkennung. Doch auch hier blieb sie aus und die nächste Weiterbildung folgte.

Irgendwann wurde mir bewusst, dass ich mich immer wieder ablenkte und nicht hinschauen wollte, um all den Schmerz aus der Vergangenheit nicht nochmals spüren zu müssen. Ich erkannte, dass ich die ganze Zeit im Aussen suchte. Mein Gefühl, dass es viel mehr als das uns Sichtbare gibt, verstärkte sich noch mehr. Was es genau ist und wie ich es finden kann, wusste ich auch jetzt noch nicht. Dass wir mehr als nur physische Wesen sind davon war ich jedoch überzeugt.

Ich begann an und mit mir zu arbeiten und brachte meine Kindheitstraumata in Heilung. Allmählich verstand ich auch warum meine Sehnsucht nicht im Aussen gestillt werden kann. Ich fing an verschiedene spirituelle Seminare zu besuchen und Ausbildungen zu machen. Mehr und mehr wurde mir bewusst, dass wir spirituelle Wesen sind, die sich in einem physischen Körper manifestiert haben, um verschiedene Erfahrungen zu machen. Und je mehr ich diesem wahren SEIN - freiSEIN, leichtSEIN, lichtSEIN - näher komme, umso besser geht es mir. Alle Erfahrungen, die ich in meinem Leben meistern durfte, wie schmerzhaft sie auch waren, haben mich zu diesem wundervollen Wesen geformt. Ich bin mit mir in Frieden gekommen und kann mein anders SEIN annehmen. Auf meiner Reise zu mir gibt es noch viel mehr zu entdecken und treibt mich immer wieder zum weiter forschen und erfahren an, um auch dieses noch in Heilung zu bringen.

 

 

Aus- und Weiterbildungen

  • Experiential Retreat bei Aaravinda Himadra
  • Aus- und Weiterbildung Bhumaitri Kunst der Erdheilung bei Aaravindha Himadra
  • Aus- und Weiterbildung Mantra und Meditationswissenschaften bei Aaravindha Himadra
  • Dipl. Ganzheitlicher Persönlichkeitscoach (MPI) nach Grigor Nussbaumer
  • Klangpraktikerin/-therapeutin bei Mauro Mongella
  • Reiki Grad 1 bei Brigitte Fux-Meyer
  • Psychosynthese-Seminar 1 Jahr bei Esothek
  • CQM Methode I-III bei HyperVoyager
  • Diploma of Advanced Studies FH in Mehrwertsteuer
  • Fachfrau Finanz- und Rechnungswesen mit eidgenössischem Fachausweis
  • Kaufmännische Lehre

 

Free Joomla templates by L.THEME